Am 15.05 war es endlich soweit, der große Tag war gekommen: Das Rollout des  GFR18e! Wochenlang hatte das Team gemeinsam auf diesen Tag hingearbeitet und nicht zuletzt auch Nächte im Shop verbracht, um voller Stolz den neuen Elektrorennboliden unseren Sponsoren, Unterstützern und Freunden vorstellen zu können.
Zu Beginn unseres Rollouts durften wir unsere Professoren und Unterstützer Herrn Kibler und Herrn Purol auf die Bühne bitten. Diese eröffneten den Abend mit einer kreativen Rede über das Team. Anschließend freuten wir uns über einen Gastvortrag von Herrn Pietsch als Vertreter des IWT. Nach einem kleinen Einblick in die Vergangenheit des GFR und einer  Vorstellung des aktuellen Teams war es endlich soweit: Unser GFR18e wurde enthüllt. Dafür hatte sich unser Marketingteam etwas ganz besonderes überlegt. Zusammen mit einer abgewandelten Version von “Es rappelt im Karton” präsentierten wir unseren Rennboliden.  Anschließend hat unsere technische Leitung die Neuerungen vorgestellt. Dieses Jahr wurde vor allem das Aerodynamikpacket, das Fahrwerk sowie das elektrische System optimiert. Das Aerodynamik Subteam hat einen komplett neuen Unterboden entwickelt, der dieses Jahr auf einem neuen Konzept basiert. Außerdem wurde ein neuer Front Wing entwickelt. Wir erhoffen uns dadurch einen deutlich gesteigerten Abtrieb. Im Bereich der Suspension haben wir Teile des Fahrwerks komplett neu ausgelegt und sind bei den Materialkombinationen teilweise zu Carbon gewechselt. Dadurch konnte einiges an Gewicht eingespart werden. Aber nicht nur die Maschinenbauer waren fleißig. Auch unsere Elektrotechniker haben ihr System weiter überarbeitet und konnten dessen Komplexität weiter verringern. Nichtsdestotrotz war es möglich, das Datensystem des GFR18e zu erweitern. Dies erlaubt einfachere Testdatenanalysen und erweiterte Datenaufzeichnungen. Außerdem konnte die Batterie deutlich verbessert werden. Wir sind zuversichtlich, dass uns diese Veränderungen noch weiter nach vorne bringen.
An dieser Stelle möchten wir nochmals unseren Sponsoren und Unterstützern danken, denn ohne Sie wäre das alles gar nicht möglich!

_MG_17631c                                   _MG_18291c

Schreibe einen Kommentar