Im letzten Oktoberwochenende ging es für unser Team wieder einmal nach Österreich, genauer nach Hirschegg, zu unserer Teambuilding Hütte. Dieses Wochenende haben wir genutzt, um neue und alte Teammitglieder miteinander bekannt zu machen und, um gemeinsam in den Projektgruppen an den Themen zu arbeiten.
Neben den neuen Studenten waren dieses Jahr auch wieder einige Advisor mit dabei, die tatkräftig das neue Team unterstützen.
Startschuss der Hütte war Freitagabend mit einem ersten Teambuilding-Spiel, einem gemeinsamen Abendessen und einer kurzen Vorstellungsrunde der Teammitgliedern. Samstag startete der Tag mit einem Frühstück und ging im Anschluss in eine weitere Game-Runde, bei der wir in Gruppen eingeteilt wurden. Ziel des Spiels war es, dass die zwei Teams jeweils drei voneinander unabhängige Murmelbahnen bauen. In zwei kurze Meetings hatte die jeweiligen Teamleiter Zeit, sich auszutauschen, um zu gewährleisten, dass die drei Murmelbahnen ihres Teams möglichst gleich konstruiert werden. Am Abend mussten die Konzepte der Gruppen in einer Präsentation der Jury vorgestellt werden. Dieses Spiel hatte unserem Team wieder einmal gezeigt, wie schwierig es manchmal sein kann, in kurzer Zeit Kompromisse zu schließen, um ein gemeinsames Konzept zu schaffen. Das ist eine Herausforderung der wir, als internationale Kooperation, jeden Tag aufs neue gegenüberstehen. Die Ergebnisse der einzelnen Gruppen konnten sich definitiv sehen lassen und der Spaßfaktor kam dabei auch nicht zu kurz.
Mittags stand eine Worksessions auf dem Programm, bei der alle Subteams und vor allem unsere diesjährigen Studienarbeitsschreiber intensiv zusammenarbeiten konnten.

Abends folgte dann der spaßige Teil unseres Teambuilding-Spiels, denn jetzt durfte jede Gruppe ihre Murmelbahn auch in Aktion zeigen und wie bereits erwähnt, vorstellen. Nach der Preisverleihung ließen wir dann den Abend in gemeinsamer Runde ausklingen.
Am Sonntagmorgen hieß es dann leider schon wieder packen und aufräumen und nach einer letzten kleinen Teambuilding Maßnahme ging es für alle zurück  in die Heimat, nach Friedrichshafen.

 

_mg_90381   _mg_89371

Schreibe einen Kommentar