Auch in diesem Jahr stehen für uns wieder vier internationale Frachtsendungen zwischen Deutschland und Amerika an. Die erste dieser vier Lieferungen beinhaltet essentielle Bauteile und Komponenten für den neuen Verbrenner-Rennwagen, welche in Deutschland sowohl von Studenten am Standort der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Friedrichshafen, als auch mit der Unterstützung unserer Sponsoren gefertigt wurden. Der Inhalt dieser Lieferung besteht dabei unter anderem aus Teilen der Radaufhängung und Pedalerie sowie über 100 weiteren Einzelteilen.

Das Team legte das Design beider Rennboliden Ende letzten Jahres fest. Dies war der Startschuss für das Supply Chain Management, die Fertigung der Komponenten der ersten Sendung final zu koordinieren. Dabei stellt der Eingang der Lieferung an der Oregon State University (OSU) traditionell den Beginn der Endfertigung des GFR16c Rennwagens dar. Die Kommunikation mit dem Team und unterstützenden Fertigungspartnern war dabei notwendig, um alle Komponenten “just in time” fertigen und liefern zu können. Trotz aller Anstrengungen und Vorbereitungen mussten doch Verzögerungen in Kauf genommen und die Lieferung um wenige Tage verschoben werden.

Allerdings ermöglichte uns das persönliche Abholen vieler dieser Komponenten bei Sponsoren, diese näher kennen zu lernen und tiefere Einblicke in die Fertigung zu erhalten. In Zusammenarbeit mit dem gesamten Team wurden die einzelnen Komponenten nochmals geprüft, verpackt und organisiert, sodass sie sicher den Weg zur OSU finden und sie nach ihrer Ankunft direkt an das Chassis angeschraubt werden können.

Wir möchten uns sehr herzlich bei allen Sponsoren und Unterstützern bedanken, die es uns durch kurzfristige Ratschläge, die Bereitstellung von Fertigungskapazitäten, Maschinen und Materialien ermöglicht haben, unsere erste jährliche Teilelieferung von der DHBW an die OSU durchzuführen. Ein besonders großer Dank gilt hierbei der GRIESHABER Logistik GmbH, welche uns dieses Jahr großzügig in der Lieferlogistik unterstützt.

Schreibe einen Kommentar